best websites of the world

I am... app. Connecting people. For real.

Häufige Fragen

Was ist I am…?

Lang:

I am… ist eine App, die dich mit den Menschen in deiner Umgebung verbindet.

Du kannst den Leuten sagen, was du brauchst, was du suchst, oder einfach was dich gerade beschäftigt.

Und du kannst sehen, was Leute um dich herum gerade beschäftigt und darauf reagieren.


Was ist so toll an I am…?

Lang:

Facebook und Twitter sind nett, um mit entfernten Freunden oder Verwandten zu kommunizieren oder Neuigkeiten aus aller Welt zu erfahren. Aber die Kommunikation ist nur digital. I am… will echte Kommunikation fördern, von Angesicht zu Angesicht.

Facebook und Twitter sind schnell, sie sind Echtzeit. I am… dagegen ist nicht nur Echtzeit, es ist Echtort. Ganz im Hier, nicht nur im Jetzt. Es gibt so viele Menschen um dich herum, vielleicht wartet die Lösung für dein Problem gleich um die Ecke…


Wie funktioniert’s?

Lang:

Es ist ziemlich einfach: gebe einen Nutzernamen ein und schreibe in deiner Statusmeldung, was du den Menschen in deiner Umgebung mitteilen willst. Das kann alles sein, von “Ich… suche einen Job als Berater” über “Ich… bin genervt von der lauten Musik” zu “Ich… bin verliebt!!!”.

Was auch immer du den Menschen in deiner Umgebung mitteilen willst – fasse dich kurz.

Du hast 60 Zeichen!

Und sei freundlich. Du weißt, was wir meinen…

Die App scant nach anderen Nutzern in deinem Radius (zwischen 20m und 10km) und zeigt sie in einer Liste. Anders als bei Facebook oder Twitter sind diese Menschen tatsächlich in Deiner Umgebung.

Also, raus mit dir in die Welt!


Nur 60 Zeichen für meinen Status?

Lang:

Ja. Wir wollen es einfach halten. Das ist nicht Facebook mit seinen aufgebohrten Profilen. Eher wie Twitter auf Beinen.

Fasse dich kurz.

Und sei freundlich, verdammt noch mal!


Es gibt keine Leute in meinem Radius?!

Lang:

Das kann verschiedene Gründe haben:

  1. überprüfe die Umkreisgröße, vielleicht ist der Radius zu klein eingestellt.
  2. überprüfe die Kategorieneinstellung. Wähle “alle”, um zu sehen, ob sich andere Nutzer innerhalb deines Radius’ befinden.
  3. es befinden sich gerade keine I am…-Nutzer in deinem Radius :-(.

Du kannst entweder deinen Standort wechseln oder Freunde einladen, um bei I am… mitzumachen.


Wie finde ich Leute, ohne ständig die App zu checken?

Lang:

Ganz einfach!

I am… hat eine praktische Funktion, die dir die Arbeit abnimmt: “Benachrichtige mich über”.

Gehe einfach in die Einstellungen und gebe einige Suchwörter ein. Die App durchsucht die Status-Meldungen und benachrichtigt dich, wenn jemand passendes in deinem Radius auftaucht.


Habe jemanden gefunden!!! Was jetzt?

Lang:

Tippe einfach auf den Listeneintrag des Nutzers, der dich interessiert. Du kannst ihn entweder markieren, blockieren oder anschreiben.

Wenn du also Kontakt aufnehmen willst, tippe auf die blaue “anschreiben”-Blase, um eine Nachricht zu schreiben. Aber Beeilung! Er oder sie könnte bald aus deinem Radius verschwunden sein. I am… ist realtime / realspace, du erinnerst dich?


Was bedeuten die kleinen Punkte in der Liste?

Lang:

Die Punkte zeigen die Entfernung an. Je kleiner und weiter entfernt die Punkte voneinander sind, desto weiter ist der Nutzer von dir entfernt.

Wenn du also mit der Person Kontakt aufnehmen, solltest du dich beeilen! Er oder sie könnte bald aus deinem Radius verschwunden sein. Immer dran denken: I am… ist ganz im Hier und Jetzt – realtime / realspace…


Keine Registrierung?! Im Ernst?

Lang:

Nein, keine Registrierung oder Anmeldung!

I am… ist ganz im Hier und Jetzt. Es geht um dich und die Menschen in deiner Umgebung. Alles bewegt sich, alles ist im Fluss. Auch I am… verändert sich deshalb ständig. Es erschien uns nicht richtig, mit einem komplizierten Registrierungsprozess zu beginnen.

Du startest mit deiner ersten Statusmeldung. Das ist alles.


Was ist mit Datenschutz und Privatsphäre?

Lang:

Gute Frage! Datenschutz war von Anfang ein Kernpunkt bei der Entwicklung von I am…!

Das beginnt damit, dass wir so wenige Daten wie möglich benötigen: wir brauchen nicht deine E-Mail, Adresse oder ähnliches. Wir wissen also nicht, wer du bist.

Außerdem kannst du deinen realen Namen benutzen, musst es aber nicht. Dadurch kannst den Menschen in deiner Umgebung mitteilen, was du brauchst, ohne dass sie wissen wer du bist.

Sobald du dich über die App-Einstellungen ausloggst oder die App beendest (über die Multitaskleiste), verschwindest du sprichwörtlich von der Bildfläche.


Speichert I am… persönliche Daten?

Lang:

Ja und Nein.

Ja, denn: während der Nutzung werden dein Nutzername, Status und Kategorie sowie deine gespeicherten Suchwörter und deine aktuelle Position auf unserem Server gespeichert. Ohne diese wenigen Informationen würde I am… nicht funktionieren.

Deinen Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck und nur für die Dauer der Nutzung gespeichert.

Nein, denn alle deine persönlichen Daten werden vom Server gelöscht, sobald du dich über die App-Einstellungen ausloggst. Spätestens 4 Wochen, nachdem die App beendet wurde, werden die Daten ebenfalls gelöscht.


Was bedeutet “für kurze Zeit kostenlos”?

Lang:

I am… steht noch am Anfang und wir wollen ein möglichst aktives Netzwerk aufbauen. Deshalb ist I am… zur Zeit kostenlos.

Auf Dauer werden wir einen (sehr moderaten) Preis für die Nutzung aller Funktionen verlangen. Mehr Infos dazu findest du unter Warum nicht dauerhaft umsonst?

Also am besten gleich runterladen und ausprobieren!


Warum nicht dauerhaft umsonst?

Lang:

Die Entwicklung von Apps ist teuer, auch für eine kleine App wie I am…

Von der Idee bis zum Launch hat es zwei Jahre gedauert, bis I am… fertig war. Und danach kommen erst laufende Kosten für Server, Support, Updates, usw. dazu.

Weil wir eure Daten nicht verkaufen wollen, entscheiden wir uns für ein fast schon aus der Mode gekommenes Geschäftsmodell: du willst etwas – und du bezahlst dafür.

Dadurch haben wir die Mittel, die Software in eurem Sinne zu pflegen und weiterzuentwickeln.


Was ist mit Android & Co.?

Lang:

Nachdem die Entwicklung von I am… v1.0 für iOS abgeschlossen ist, können wir uns langsam um den Rest der Welt kümmern.

Android ist definitiv in Planung und sollte, jetzt wo das backend steht, nicht noch mal zwei Jahre in Anspruch nehmen. Da wir aber nur ein kleines 2-Mann-Team sind und nichts halbfertiges abliefern wollen, können wir noch keinen Erscheinungstermin nennen.

Alle Ungeduldigen können aber gerne den Newsletter abonnieren und werden benachrichtigt, wenn es soweit ist.

Für Windows Phone ist zur Zeit nichts geplant. Aber wer weiss, was die Zeit bringt…


Nicht die richtige Antwort gefunden?

Lang:

Schreibe uns deine Frage! Wir werden uns so schnell wie möglich bei dir melden. Wenn sie auch für andere interessant sein könnte, werden wir sie hier veröffentlichen.